Impressum
News-Archiv 2010
News 2010 • LL Musberg April 2010
    Landeslehrgang Musberg 24. und 25.04.2010    

Für uns Musberger war dieses Wochenende ein ganz besonderes. Wir hatten landesweit zum Lehrgang mit Meister Björn Rahlf, 5. Dan Aikido eingeladen. An beiden Tagen trainierten 80 Aikidoka in der Festhalle, die mal wieder komplett mit Matten ausgelegt war. Mit beeindruckenden Vorführungen, die im Stand und auf den Knien, mit dem Stab (Jo), oder ohne diesen für alle Gürtelgrade vom 5. Kyu bis 5. Dan gezeigt wurden und mit anschließendem Training ist es sicher für alle eine weitere sehr positive Erfahrung auf dem Wege der Aikidokampfkunst gewesen.

Einige unserer Aikidoka möchten ihre persönlichen Eindrücke schildern.

Zuerst in Gedichtform von Fikret:
In Musberg war zu Gast ein Mann,
der im Aikido etwas kann,
Björn Rahlf, so heißt der große Meister,
das Publikum war sehr begeistert.
Aikidoka waren zahlreich da,
und viele Träume wurden wahr.
Er kam von Norden sehr weit her,
und zeigte uns, es ist nicht schwer,
sich mit Techniken anzufreunden,
dann hat man diese Kampfkunst gern.
Meister waren auch dabei,
für sie war das nicht einerlei,
es wurden Techniken gezeigt,
von Abwehrkunst und weit verzweigt,
mit Shiho- Nage sah man dann,
was ein Aikidomeister kann.
Aikido ist als Kampfkunst zu sehen,
wer sie erlernt, soll zu ihr stehen.
Denn Künste werden immer leben,
man muss nur etwas von sich geben.
So wird es gelehrt in vielen Nationen,
und weitergereicht in Generationen,
Als letzte Anmerkung bleibt mir noch,
Ein Meister kann sterben, Aikido bleibt doch.

Ralf meint dazu: Und wieder ist ein gelungenes Wochenende zu Ende gegangen. Es war faszinierend, aber auch schwierig, manche Übungen, die der Lehrmeister Björn Rahlf vorzeigte, dann mit dem jeweiligen Partner umzusetzen. Doch es heißt ja nicht zu Unrecht: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Nach dem Samstag Training war der Tag noch nicht zu Ende. Die Gäste, auch aus der Schweiz, und einige von uns gingen anschließend in die Vereinsgaststätte, um sich zu stärken und lustige, aber auch sehr interessante Gespräche zu führen. Das Sonntag Training war für manche kein Zuckerschlecken. Nach 2 Stunden intensives Training hieß es dann für alle Abschied nehmen. Für mich war dies ein sehr interessantes, hilfreiches und lehrreiches Wochenende. Ich hoffe, dass wir bald wieder die Möglichkeit bekommen, den Meister Björn einzuladen, um erneut einen Lehrgang mit ihm auszurichten.

Von Dietmar: Wir konnten je 10 Meister und je 30 Schülergrade an beiden Tagen begrüßen. Geleitet wurde der Lehrgang von Björn, dem Bundestrainer vom Verband. Für viele von uns war dies das erste Training mit dem Meister. In lockerer Atmosphäre durften wir das Training bei ihm genießen. Für alle Übenden wurde das gleiche gezeigt, und so konnten auch die "Anfänger" mal an den großen Techniken der Fortgeschrittenen schnuppern.

Einer meint es ernst: Mein erster Lehrgang war schön, spannend, anstrengend und lehrreich, so dass ich mir vorgenommen habe, nun regelmäßig Lehrgänge zu besuchen.

Von Idun: Was der Lehrgang mir persönlich gegeben hat? Einen MORDS Muskelkater! Nur mit Hilfe beider Arme war ich im Stande, mich die Treppen hoch zu hieven. Warum nur wohnen wir nicht auf einer Ebene? Dabei hatte ich während den Trainingsstunden nicht bemerkt, daß es besonders anstrengend war. Voll ausgetrickst, würde da mein 5-jähriger Sohn sagen! Was noch? Ich habe dort zum ersten Mal zu zweit mit einem Meister üben dürfen. Konnte mir nicht verkneifen, das eine oder andere Mal einen Siegestanz aufzuführen, wenn der Schwarzgurt außer Balance geriet und auf den Boden purzelte. Je länger ich diesen komischen Sport mache, desto mehr kann ich ihn weiterempfehlen.

Kai`s Eindrücke: Bei den Vorführungen legte Björn sehr viel Wert auf die absichtslose Durchführung, d. h. daß auf den Einsatz von Kraft verzichtet wird. Schon beim Ausweichen soll die Körperstellung richtig und tief sein. So ist es gut möglich, die Gleichgewichtsbrechung herbeizuführen!

TSV-Musberg e.V.


    ••• Bildergalerie •••    

   
 
 
AUBW News-Archiv 2010