Impressum
News-Archiv 2006
News 2006 • Mai 2006: neues Budo-Buch
    Neues Budo-Buch mit Beteiligung der AUBW    

von Fiore Tartaglia (4. Dan Karate), Titel "Der Pfad der Flexibilität", erscheint Ende Mai

Im Sommer 2005 meldete sich eines Abends per Telefon ein mir bis dahin Unbekannter namens Fiore Tartaglia und teilte mir mit, dass er ein Buch über die Künste des Budo schreiben möchte. Er fragte mich, ob ich ihm Informationen über uns und unser Aikido zur Verfügung stellen könnte. In zahlreichen Telefonaten und persönlichen Gesprächen konnten wir eine Menge Material zusammentragen.

Natürlich gehören zu einem guten Buch auch Fotos! Dieser Termin gestaltete sich jedoch als schwierig, denn bis ein geeignetes Datum feststand, verging fast ein ganzes Jahr!!!

Anfang April 2006 fuhren dann Gerhard Mai, seine Frau Andrea und ich endlich nach Deggingen, um die Aufnahmen zu machen. Nach knapp 3 Stunden angenehmer Arbeit (für die "Fotomodelle" und den Fotografen) hatten wir gute und dynamische Aikidobilder im Kasten, wie nachfolgend bewundert werden kann.



    Infos über den Autor    

Fiore Tartaglia wurde 1958 in Eboli, Süditalien, geboren. 1974 begann er im Alter von 16 Jahren mit Karate. Durch intensivstes Training konnte er bereits 1979 auf Sizilien seine Prüfung zum 1. Dan ablegen. Kurz danach gründete er mit zwei Freunden ein Judo- und Karate-Dojo.
Ende 1980 dann der Umzug nach Göppingen im Südwesten Deutschlands. Karate verbindet - ohne Unterbrechung konnte er sein Training im Karate-Dojo Nippon fortsetzen (später Karate-Dojo Dokan, Eislingen). Er trägt den 4. Dan und ist Prüfer im DKV.
Heute führt er zusammen mit Klaus Späth das Karate-Dojo Taikikan in Deggingen. Nicht zuletzt inspiriert durch die laufend steigende Nachfrage interessierter Leser aus nah und fern bietet er Lehrgänge an.
Die einmalige Kombination vereinheitlicht in einer Person - selbstständiger Grafikdesigner und mittlerweile mehrere Jahrzehnte Erfahrung als Karateka - ist die Basis für eine detaillierte Kata-Buchserie die vom Deutschen Karate Verband empfohlen wird. Seit Herbst 2005 gilt die Serie des zweifachen Vaters auch in der Schweiz als offizielles Regelwerk.

In letzter Zeit arbeitete Tartaglia nun an seinem 5. Buch: "Der Pfad der Flexibilität". Es handelt sich dabei um eine Auseinandersetzung mit den japanischen Kampfkünsten und deren geistiger Übertragung in den Alltag. Das Buch erscheint in Kürze.



    Kurzbeschreibung vom Autor    

"Wer eine Kampfkunst trainiert, zeichnet sich durch die beharrliche Entscheidung aus, sich stets geradlinig und konsequent weiterzuentwickeln. Selten mit sich zufrieden, wird er sich daher ständig neue Maßstäbe setzen und so die Grenzen seiner Leistungskraft unablässig neu überschreiten. Der schwierigste Gegner, den er zu besiegen hat, ist er selbst.
Sein Weg führt ihn durch Siege und Niederlagen zu immer neuen Aufgaben, die er sich selbst stellt und die ihn wiederum formen.
Herausforderungen wie etwa das eigene Ego auf den ihm angemessenen Platz zu verweisen, führen zu einer Sichtweise, die den Kampfkünstler dazu veranlassen kann, sich mehr im Einklang mit seiner Umgebung zu bewegen. Auf diese Weise ist es ihm möglich, positive Energie freizusetzen, die auch anderen Menschen Unterstützung auf ihrem Weg bieten kann."

Für Tartaglia war und ist Karate mehr als nur ein Kampfsport. Karate ist für ihn eine Disziplin des täglichen Lebens - ein Stück gelebte Weltanschauung. Seine Bücher sind ein Teil davon.
Weitere Informationen über den Autor und das Buch unter: www.karate-books.com/buecher.html, Button "Hinter den Kulissen".


Jürgen Weithofer
(2. Vorsitzender AUBW)


 
 
AUBW News-Archiv 2006