Impressum
News-Archiv 2004
News 2004 • Erhard Altenbrandt 8. Dan-Aikido
    Erhard Altenbrandt auf den achten Meistergrad graduiert    

Erhard Altenbrandt

Bei der 3. Hauptversammlung der Aikido-Union Deutschland in Northeim wurde dem süddeutschen Aikidopionier Erhard Altenbrandt auf Vorschlag der technischen Kommission der achte Meistergrad verliehen.

Erhard Altenbrandt erhielt diese Graduierung, da er als Aikido-Pionier maßgeblich an der Einführung und Verbreitung dieser japanischen Selbstverteidigungskunst in Deutschland beteiligt war. Schon sehr früh kam Meister Altenbrandt mit Aikido in Kontakt. Als aktiver Judoka besuchte er einen Judolehrgang, bei dem auch Aikido unterrichtet wurde. Fasziniert von der Kampfkunst Aikido, beschloss Meister Altenbrandt weiterhin Aikido zu lernen und später auch zu lehren. Seit diesem ersten Kontakt sind nun mehr als 39 Jahre ins Land gezogen, aber die Faszination ist immer noch geblieben. Während dieser langen, durch Aikido begleiteten Zeit, durfte Erhard Altenbrandt viele Ehrungen entgegennehmen wie die silberne Ehrennadel mit Diplom der Europäischen Aikido-Union (UEA), die bronzene Ehrennadel des Württembergischen Landessportbundes und die goldene Münze der Stadt Heidenheim.

Auch hat Meister Altenbrandt einen großen Anteil an der starken Verbreitung des Aikido im süddeutschen Raum. Altenbrandt leitete die Aikidogruppe beim Heidenheimer Sportbund, gründete dann die Erhard-Aikido-Gruppe und war lange Jahre deren Lehrer und Vereinsvorsitzender. Zwischenzeitlich sind unter seiner Federführung noch das Aikido-Centrum Bachtal im SV Altenberg und das Aikido- und Tanz-Studio Heidenheim entstanden.

In seinem langen "Aikidoleben" hat Meister Altenbrandt immer hochstehende Ämter im Aikido bekleidet, ob dies die Position des Vizepräsidenten im Bundesverband war, die Position des Landesvorsitzenden oder seine Tätigkeit als Lehrer und Wegbereiter für seine Schüler. Der an Meister Altenbrandt verliehene achte Meistergrad stellt eine große Ehre und Wertschätzung aller Aikidoka ihm gegenüber dar. Es ist eine Anerkennung für sein Aikido-Lebenswerk.

Petra Zein, Lehrwartin AUBW

 
 
AUBW News-Archiv 2004